EUREGIO-Fahrturnier am 03.09.2017

EUREGIO-Fahrturnier am 03.09.2017

Bei herrlichem Spätsommerwetter wurden den Freunden des Fahrsportes am 03.09.2017 auf der liebevoll vorbereiteten Anlage des Reit- und Fahrclubs Grenzland-Nordhorn e.V. spannende Wettkämpfe im Rahmen eines Euregio-Fahrtunieres im E-Bereich geboten.Unterteilt in Pferde Ein- und Zweispänner und Pony Ein- und Zweispänner standen insgesamt 16 verschiedene Prüfungen zur Wertung an.

Gestartet wurde am frühen Morgen mit den Dressurprüfungen, wo es galt den Richter mit Souveränität, Anlehnung und korrekter Haltung zu überzeugen. Anschließend ging es für die jeweiligen Gespanne in den Hindernisparcours. Auf dem schnellsten Wege mussten die Kegel mit möglichst wenig Fehlerpunkten durchfahren werden. Am Nachmittag startete der rasante Teil, das Geländefahren. Zunächst auf einer Wegstrecke, die über die Grenze hinaus in die Niederlande führte, dann durch das Waldgelände des Reit- und Fahrclubs wurde es für die Fahrer und Zuschauer spannend. Drei Gelände-Hindernisse mussten mit viel Geschick und Vertrauen zwischen Zwei- und Vierbeinern gemeistert werden.

In den kombinierten Fahr-Prüfungen, bei denen die Gespanne, die an der Dressur, dem Hindernisfahren und der Geländefahrt teilnahmen, siegte bei den Pferde Einspännern Gerd Roseboom vom RS Emsland Dersum e.V. mit Hero vor Sabine Adamietz mit Amber. Bei den Einspänner-Ponys belegte Celine Schrap vom RSG Schüttorf e.V. mit Mara den ersten Platz vor Dieter Hansmann vom Hoogsteder FRG e.V. Eine gute Vorstellung gelang Timo Lenger vom RuFV Haselünne u.Umg. e.V. mit seinem Friesengespann Wiebo und Wilbert bei den Zweispänner-Pferden.Er siegte in der kombinierten Prüfung vor Karl-Heinz Kastner vom RS Emsland zu Dersum e.V. mit Babe und Beauty. Heiner Niehoff vom RuFV Lorup e.V. mit Julietta und Rudi gewann den kombinierten Wettbewerb der Zweispänner Pony vor Johann Benker vom RS Emsland zu Dersum e.V. mit Dana und Josie.

Besonders geehrt wurden die beiden jüngsten Teilnehmer. Annelie Ahlers, 9 Jahre und Alfred van Gescher, 15 Jahre erhielten von der 1. Vorsitzenden des Reit- und Fahrclubs, Annika Hoppen eine kleine Ehrung um die Jugend im Fahrsport zu fördern.

Ein großer Dank gilt den zahlreichen Helfern, ohne die eine solche sportliche Veranstaltung nicht zu Stande kommen kann. Annika Hoppen sprach zudem ein herzliches Dankeschön an die zahlreichen Sponsoren aus, die durch Geld- und Sachspenden das Turnier unterstützen. „Wir hoffen auf ein Wiedersehen in 2 Jahren, wenn der Reit- und Fahrclub sein nächstes Fahrturnier ausrichtet“. Teilnehmer wie Zuschauer zeigten sich von der Atmosphäre bei den Grenzländern begeistert. „Ein so schönes Wald-Gelände ist in der Grafschaft einmalig zu finden. Einer Einladung zu einer solchen Veranstaltung folgen wir immer wieder gerne“.

Schreibe einen Kommentar