Vereinsturnier 24.09.2017

Am vergangenen Sonntag fand bei herrlichstem Herbstwetter die Vereinsmeisterschaft des Reit- und Fahrclub Grenzland Nordhorn e.V. statt.

Um 13 Uhr begannen die Englisch-Reiter mit einer E- und einer A-Dressur. Im Anschluss fand ein Schritt-Trab-Wettberwerb statt. Da sich dieses Jahr ein eher kleiner Kreis für das Turnier eingefunden hat, richteten die Vereinsmitglieder unter sich. Antje Rigterink und Danica Krebs richteten die Dressuren. Weiter ging es mit einem E-Stil-Springwettbewerb. Die beiden Teilnehmer kamen beide gut durch den Parcour, was den Richterinnen Danica und Annika die Entscheidung in der Wertung nicht leicht machte. Die Kleinsten kamen dann beim Führzügelwettbewerb ganz groß raus und zeigten dass Sie sich schon toll auf Ihren Ponys halten konnten.

Weiter auf dem Programm stand das Kegel-Fahren. Ein packendes Familien-Duell zwischen Sabine und Stefan wurde auf dem Hauptplatz ausgefochten.

Bei der darauffolgenden Horsmanship kam es auf punktgenaues Reiten und sanfte Übergänge an. Die Westernreiter lagen alle dicht beieinander. Im schönen Waldgelände wurde anschließend der Naturtrail ausgeritten. Mehrere Hindernisse mussten überwunden werden. Alle Pferde meisterten die Brücke, das Wasser oder die Stufen sehr gelassen.

Zu guter letzt haben alle Teilnehmer noch einmal ihre Pferde für die Ponyspiele gesattelt. Vier lustige Spiele mussten zu Pferd und zu Fuß in möglichst kurzer Zeit absolviert werden. Hier stand vor allem der Spaß im Vordergrund, wie bereits am ganzen Tag. Das Vereinsturnier ist eine schöne Möglichkeit etwas Turnieratmosphäre zu schnuppern und ohne großen Druck sein Können zu testen.
Vereinsmeister wurden:
E-Dressur: Jenni Schneider mit Aloe
A-Dressur: Jenni Schneider mit Aloe
E – Springen: Andrea van den Bosch mit Brandy
Schritt-Trab Wb : Annika Hoppen mit Miss Marple
Fahren: Stefan Jansen
Western: Sabine Belte
Ponyspiele: Danica Krebs

EUREGIO-Fahrturnier am 03.09.2017

EUREGIO-Fahrturnier am 03.09.2017

Bei herrlichem Spätsommerwetter wurden den Freunden des Fahrsportes am 03.09.2017 auf der liebevoll vorbereiteten Anlage des Reit- und Fahrclubs Grenzland-Nordhorn e.V. spannende Wettkämpfe im Rahmen eines Euregio-Fahrtunieres im E-Bereich geboten.Unterteilt in Pferde Ein- und Zweispänner und Pony Ein- und Zweispänner standen insgesamt 16 verschiedene Prüfungen zur Wertung an.

Gestartet wurde am frühen Morgen mit den Dressurprüfungen, wo es galt den Richter mit Souveränität, Anlehnung und korrekter Haltung zu überzeugen. Anschließend ging es für die jeweiligen Gespanne in den Hindernisparcours. Auf dem schnellsten Wege mussten die Kegel mit möglichst wenig Fehlerpunkten durchfahren werden. Am Nachmittag startete der rasante Teil, das Geländefahren. Zunächst auf einer Wegstrecke, die über die Grenze hinaus in die Niederlande führte, dann durch das Waldgelände des Reit- und Fahrclubs wurde es für die Fahrer und Zuschauer spannend. Drei Gelände-Hindernisse mussten mit viel Geschick und Vertrauen zwischen Zwei- und Vierbeinern gemeistert werden.

In den kombinierten Fahr-Prüfungen, bei denen die Gespanne, die an der Dressur, dem Hindernisfahren und der Geländefahrt teilnahmen, siegte bei den Pferde Einspännern Gerd Roseboom vom RS Emsland Dersum e.V. mit Hero vor Sabine Adamietz mit Amber. Bei den Einspänner-Ponys belegte Celine Schrap vom RSG Schüttorf e.V. mit Mara den ersten Platz vor Dieter Hansmann vom Hoogsteder FRG e.V. Eine gute Vorstellung gelang Timo Lenger vom RuFV Haselünne u.Umg. e.V. mit seinem Friesengespann Wiebo und Wilbert bei den Zweispänner-Pferden.Er siegte in der kombinierten Prüfung vor Karl-Heinz Kastner vom RS Emsland zu Dersum e.V. mit Babe und Beauty. Heiner Niehoff vom RuFV Lorup e.V. mit Julietta und Rudi gewann den kombinierten Wettbewerb der Zweispänner Pony vor Johann Benker vom RS Emsland zu Dersum e.V. mit Dana und Josie.

Besonders geehrt wurden die beiden jüngsten Teilnehmer. Annelie Ahlers, 9 Jahre und Alfred van Gescher, 15 Jahre erhielten von der 1. Vorsitzenden des Reit- und Fahrclubs, Annika Hoppen eine kleine Ehrung um die Jugend im Fahrsport zu fördern.

Ein großer Dank gilt den zahlreichen Helfern, ohne die eine solche sportliche Veranstaltung nicht zu Stande kommen kann. Annika Hoppen sprach zudem ein herzliches Dankeschön an die zahlreichen Sponsoren aus, die durch Geld- und Sachspenden das Turnier unterstützen. „Wir hoffen auf ein Wiedersehen in 2 Jahren, wenn der Reit- und Fahrclub sein nächstes Fahrturnier ausrichtet“. Teilnehmer wie Zuschauer zeigten sich von der Atmosphäre bei den Grenzländern begeistert. „Ein so schönes Wald-Gelände ist in der Grafschaft einmalig zu finden. Einer Einladung zu einer solchen Veranstaltung folgen wir immer wieder gerne“.

Sponsoring mal anders – V.I.P. Abend bei Equiva in Lingen

Sponsoring mal anders – V.I.P. Abend bei Equiva in Lingen

Nach Ladenschluss öffnete der Equiva-Store in Lingen seine Türen für unseren Verein. Von 19.00 – 21.00 Uhr hatten unsere Mitglieder und Freunde die Möglichkeit ausgiebig einzukaufen. Bei Sekt und Knabbereien wurde anprobiert, getestet und geshoppt. Alles was das Reiterherz begehrt gab es an diesem Abend zu vergünstigten Konditionen. Mit ca. 20 Pferdefreunden ließen wir die Kasse klingeln.
Der Clou dieses Aktionsabends war, dass der Verein Preise im Wert von 150,00 € für das Fahrturnier am 03.09.2017 gesponsert bekommt!

Eine tolle Aktion, die bei allen Beteiligten auf große Begeisterung stieß! Vielen Dank an das nette Equiva-Team das uns den Abend ermöglichte!

Ferienpassaktionen 2017

Am 14.07.2017 hatten 20 Kinder im Rahmen des Ferienpasses die Möglichkeit Ihren Lieblingstieren ganz nah zu sein. Dem Regen zum trotz kamen alle Kinder gut ausgerüstet mit Gummistiefeln und Regenjacken zum VEreinsgelände am Ende des Ootmarsumer Weges. 9 Pferde und Ponys warteten darauf von den Kinder geputzt, gestreichelt und geritten zu werden. Schnell wurden kleine Gruppen gebildet und mit dem jeweiligen Betreuer wurde sich mit dem vierbeinigen Freund für die nächsten 3 Stunden bekannt gemacht. Gipsy, Lette, Eni und Co. wurden zunächst freudig begrüßt und dann unter Anleitung der Betreuer gestriegelt und gebürstet. Bevor es auf die Pferde ging stärkten sich die kleinen Cowgirls und ein Cowboy im Vereinsheim mit Kuchen und Getränken. Dort wurde dann gleich das neu erlernte Wissen mit einem kleinen Quiz rund ums Thema Pferd getestet. Frisch gestärkt wurden die Pferde gesattelt und das heiß ersehnte Reiten stand bevor. Auf dem Reitplatz waren einige Hindernisse aufgebaut, die gemeinsam mit dem Partner Pferd gemeistert wurden. Zum Schluss ging es für die ganze Gruppe noch einige Runden durch das schöne Vereinsgelände. Zum Abschluss bekam jeder Teilnehmer eine Urkunde. Schweren Herzens wurde Abschied von dem liebgewonnen Vierbeiner genommen, und die Kinder waren sich alle einig: Das war ein schöner Tag!

Am 28.07.2017 wurde ein Aktionstag für Kinder der Vechtetalschule angeboten. Kinder mit Handycap kamen gemeinsam mit Ihren Eltern und Betreuern zum Reit- und Fahrclub um gemeinsam einen schönen Nachmittag mit tollen Pferden und Ponys zu verbringen. Die geduldigen Vierbeiner ließen sich anfassen, mit Fingerfarben bemahlen und natürlich ganz viel knuddeln. War bei einigen Kindern am Anfang noch ein wenig Angst vorhanden, so verflog diese ganz schnell. Flash, Marcia, Calo und Co. gaben den Kindern viel Sicherheit und schafften dadurch Vertrauen zwischen Mensch und Pferd. Mithilfe von Eltern, Betreuern und Pferdeführern überwunden selbst die ängstlichen Kindern Ihre Scheu und strahlten am Ende mit der Sonne um die Wette. Zur Belohnung wurden jedem kleinen Reiter eine Urkunde überreicht. „Im nächsten Jahr sind wir wieder mit dabei!“ sagten Levin und Lena und verabschiedeten sich von Gipsy mit einer Möhre.